Stiftung unterstützen

Mit einem Einkauf in einem Online-Shop können Sie einen Beitrag zur Jugendwerksstiftung leisten - ganz ohne Zusatzkosten. Dazu einfach einen der untenstehenden Links anklicken, dort einen Shop auswählen (z. B. IKEA, Bahn, Zalando ...) und ganz normal einkaufen.
Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Seite der Jugendwerksstiftung.
 

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten




Oder direkt bei Amazon



 

 

in der Stadtkirche Göppingen

vom  26.06. -  6.07.2017      

Bei school@church verwandelt sich die evangelische Stadtkirche wieder für acht Tage vom Kirchenraum zum Kunstatelier.

Mit Bezug zum Reformationsjubiläum lautet unser Thema in diesem Jahr: 

Farbe bekennen - inspiriert durch den Reformator Martin Luther.

Jugendliche einer Schulklasse erleben einen Tag in der Stadtkirche Göppingen

und lernen dabei Kirche auf kreativ-lebendige Weise kennen.

Farbe  bekennen  - das beinhaltet:

Inspiration durch den spirituellen Raum und die reformatorischen Entdeckungen. Der Frage nachgehen: Wofür stehe ich? Welche Werte vertrete ich? Eigene Standpunkte wahrnehmen und entfalten, begleitet und angeleitet durch einen Künstler. 

School@church bietet einen abwechslungsreichen Tag mit vielfältigen Impulsen und Eindrücken, die in der künstlerischen Auseinandersetzung zum Ausdruck kommen können. 

                                                           

Es gibt spirituelle Impulse, Zeit für Gespräche, ein musikalischer Beitrag und ein wohlschmeckendes Mittagessen.

´Farbe bekennen!` steht für ein sicherlich faszinierender Tag mit einem bunten Programm für Körper, Seele und Geist.

Bleibende Eindrücke können die Schüler auch in ihrem Alltag begleiten.

Für die Durchführung von school@church suchen wir noch tatkräftige Unterstützung. Egal ob bei Planung und Durchführung der einzelnen Werkstatttage, im Gastro-Bereich oder bei Auf-und Abbau – euer Engagement ist immer willkommen! Wenn du also Lust hast school@church live mitzuerleben oder neue Impulse mit rein zu bringen, dann nimm gerne Kontakt mit uns auf!

Die Realisierung von school@church ist mit erheblichen Kosten verbunden. Darum sind wir sehr dankbar für Menschen und Firmen, die unser Projekt finanziell unterstützen. Mit 100,00 € kann man das Mittagessen für eine komplette Schulklasse sponsern, mit 300,00 € garantiert man die professionelle, künstlerische Begleitung an einem Tag, mit 200,00 € können wir die Materialkosten für eine gesamte Schulklasse finanzieren. Mit 600,00 € helft ihr uns, notwendige Anschaffungen zu tätigen sowie anfallende Sachkosten zu bezahlen. 

Wenn ihr jemanden kennt, der jemand kennt, der jemand kennt, ... dann lasst es uns wissen. Für alle die ganz gerne direkt unterstützen möchten kommt hier unser Spendenkonto:


                       Evang. Jugendwerk Bezirk GP
                       Stichwort: school@church
                       IBAN: DE38 6105 0000 0000 0131 83
                       BIC: GOP SDE 6G
 

Mit gutem Beispiel sind die Volksbank Göppingen und die Kreissparkasse Göppingen bereits gestartet -

vielen herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung!

                                                                                                

 

 

Eine neue Dimension von ´blau machen`

Mit einigen verwunderten Blicken betraten die Schülergruppen am frühen Morgen die Stadtkirche in Göppingen.

´Blau machen` war angesagt bei den Werkstatttagen in der Göppinger Stadtkirche. Selbst Jesus erstrahlte im blauen Licht.

 

Was erwartete die Schüler beim ´blau machen` in der Kirche?

In einer ersten Runde traf sich die Gruppe um den blau verhüllten Altar, geschmückt mit blauen Blumen, mit Bibel, Kerzen, Brot und Wasserkrügen.     Ein Ort der Stärkung.   Ein Ort der Gemeinschaft und des ersten Kennenlernens.

              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Persönliche Assoziationen und Erfahrungen von Menschen der Bibel gaben erste Impulse für das Nachdenken zum wohltuenden ´blau machen`.

Unterschiedliche kreative Anregungen vermittelten die jeweils beteiligten Künstler. Von blauer Verhüllung bis zu blau gestalteten Kirchenfenstern gab es viel Freiraum für eigene künstlerische Ausdrucksformen.

 

 

 

Die Schülerinnen und Schüler ließen sich auf die für sie meist ungewöhnlichen Aktionen ein und konnten vielfach erstaunt wahrnehmen, welche künstlerischen Fähigkeiten in ihnen schlummern.

 

 

 

Mit vielen ungeahnten Eindrücken verließen die Schülergruppen am späten Nachmittag die Stadtkirche in Göppingen.

´Blau machen` hat für die Schülerinnen und Schüler eine ganz neue Dimension gewonnen.

 

 

Und, wie machst DU blau???

Stand als Frage auf den Karten, die am Abend mit blauen Luftballonen in den Himmel geschickt wurden.

Wie würdest Du antworten?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Bildergalerie mit noch mehr blauen Eindrücken aus der Projektwoche gibt es hier zu finden

 

(Edelgard Schön) 

 

Auch 2015 verwandelte sich die Göppinger Stadtkirche für die Werkstatttage „school@church“ vom Kirchenraum zum künstlerischen Atelier. Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 -10 aus verschiedenen Schulen unseres Kirchenbezirkes fanden in der Kirche unter Anleitung der Künstler Judith Wenzelmann, Thomas Faupel, Robby Höschele und Egmont Pflanzer Freiraum für kreatives Denken und Schaffen rund um das Rahmenthema „flüchten oder dableiben?“. Dieses Jahr wurden die Werkstattage auf zwei Wochen erweitert, um ein vielfältigeres Spektrum an kreativen Möglichkeiten und gleichzeitig mehr Klassen eine Teilnahme am Projekt ermöglichen zu können. So reichten die erstellten Arbeiten von mit Schläuchen gestalteten Plastikrohren, welche zu einer gemeinsamen Installation zusammengefügt wurde über theaterpädagogische Erfahrungen bis hin zu auf Schreibmaschinen verfassten Fluchtgeschichten, welche der eigenen Fantasie entsprungen sind. Über den Tag verteilt konnten sich die Schülerinnen und Schüler in Impulsen und anhand verschiedener Übungen mit Petrus und seinem „Fluchterlebnis“ im Garten Gethsemane identifizieren.
Insgesamt war es der Steuerungsgruppe, bestehend aus dem evangelischen Jugendwerk Göppingen, dem evangelischen Schuldekanat sowie dem CVJM Jugendkulturcafé, wichtig, eine möglichst ungezwungene und lockere Atmosphäre zu bieten, in der Jugendliche mit unterschiedlichen religiösen Hintergründen gemeinsam ein Thema erarbeiteten.
Es spielten auch Phasen wie die Mittagspause, in der genug Zeit war um sich bei einer Schüssel Suppe und frischen Crêpes über das Erlebte auszutauschen, eine große Rolle. Ein besonderes Highlight bildete auch das tägliche Orgelspiel von unterschiedlichen Kirchenmusikern unter der Führung von Klaus Rothaupt, bei dem sich einige Schüler sogar selbst am großen Instrument versuchen durften.
Den gelungenen Abschluss der zwei Projektwochen bildete der Jugendgottesdienst „jesus.com(e)“ zum Thema „Steh auf!“ und das anschließenden Konzert von „fil_da_elephant“. Wir bedanken uns bei allen Künstlern, Teilnehmern, Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern, die dieses tolle Projekt ermöglicht haben! Allen voran der Jugendwerksstiftung, die bereits zum zweiten Mal in Folge mit einem finanziellen Beitrag school@church mitfinanziert hat. DANKE!