Stiftung unterstützen

Mit einem Einkauf in einem Online-Shop können Sie einen Beitrag zur Jugendwerksstiftung leisten - ganz ohne Zusatzkosten. Dazu einfach einen der untenstehenden Links anklicken, dort einen Shop auswählen (z. B. IKEA, Bahn, Zalando ...) und ganz normal einkaufen.
Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Seite der Jugendwerksstiftung.
 

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten




Oder direkt bei Amazon



 

Welche Rolle spiele ich - wer bin ich

Eine andere Rolle einnehmen ist die Motivation für Fasching. Wir wollen jemand anders sein, aus uns raus gehen mit anderen ausgehen. Dann die Fastenzeit. Schluss mit lustig. Buße tun. Sich auf das Wesentliche besinnen. Doch gelingt mir das im Alltag? Wo muss ich mich an die Nase fassen? Bin ich nur dann ein guter Christ wenn ich auch faste: also auf Schokolade verzichte, mein Handy weniger oft benütze oder mal 7 Wochen ohne Lügen auskomme?

Jesus wurde von Judas verraten. Welche Rolle hat dieser Freund gespielt? Warum konnte er nicht anders handeln als seinen Freund zu verraten und somit die Kreuzigung zu verantworten? Was hat ihn angetrieben, motiviert? Welche Erwartungen hatte die Gesellschaft an ihn? War es das liebe Geld das ihn antrieb oder doch der Satan selbst? Oder war es Jesus, der doch vorausgesagt hatte dass ihn jemand verraten wird. Welche Rolle hat er gespielt? Eine genaue Antwort werden wir wohl nicht bekommen.

Sicher ist, jeder von uns hat seine Rolle. Bewusst oder unbewusst. Unser Umfeld erwartet was von mir und das versuche ich zu geben und einzuhalten. Selbst das Gegenteil zu machen bedeutet doch auf die Rollenerwartung ein zugehen. Sind wir vielleicht als Christen erst recht in eine Rolle gedrängt? Welche Rolle spielt denn Ostern für mich?

Ostereierparty oder Auferstehungsfeier? Wo positioniere ich mich?

Eines ist uns als Christen ganz klar: Vor Gott bringt keine Verkleidung etwas. Bringt keine Notlüge mich weiter noch kann ich mich hinter der Aussage von anderen verstecken. Da bin ich nackt – da bin ich ICH - Ist das nicht beruhigend?

Allen wünsche ich freudige Ostertage und grüße herzlich aus dem BAK!

Katja Braun