Abgesagt! ejgp Freundeskreistag
Sonntag, 5. April 2020, 09:00 - 17:00
 
Veranstaltungsort: Zell u. A.

Liebe Mitglieder und Freunde des ejgp-Freundeskreises,

unseren Freundeskreistag am Sonntag, 5. April 2020 in Zell u.A. müssen wir leider absagen. Es findet kein Gottesdienst statt, die Kirchenführung müsste ausfallen und wegen der Schließung der Gemeindehäuser könnte auch kein Kaffee-Trinken stattfinden.

Dem Vorstand des ejgp-Freundeskreises ist es wichtig, dass unsere Verbundenheit mit Euch zum Ausdruck kommt. Ein ausgefallenes Treffen lässt sich wieder reinholen. Vielleicht bietet sich im Herbst ein Termin an, an dem wir uns zu Kaffee und Kuchen, zum Singen und zu einer biblischen Besinnung treffen.

Der vorgesehene Predigttext für den Sonntag Lätare enthält eine Zusage für uns, die uns Mut machen sollte: „Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet“ (Jes. 66, 13).

Gott will uns trösten. Nicht eine  Bürgermeisterin oder ein Landrat oder eine Ministerpräsidentin. Obwohl sich diese Personen viel Mühe machen und unsere Anerkennung verdient haben. Trotzdem: Kein Geringerer als Gott verspricht uns Trost.  Der, der alles in seiner Hand behält. Daran lässt der Verfasser von Jesaja 55 – 66 überhaupt keinen Zweifel.

Die Mutter hat uns oft genug getröstet. Sie kannte unsere Sorgen und unsere Ängste. Und sie war für uns da. Sie hat uns in Schutz genommen, wenn wir, berechtigt oder nicht, angegriffen wurden.

Wenn Gott so trösten wird, wie es eine Mutter tut, dann dürfen wir zuversichtlich in die Zukunft blicken. Nichts kann uns scheiden von der Liebe Gottes. Auch wenn wir krank werden sollten.

„Ich breite aus bei ihr (Jerusalem) den Frieden wie einen Strom“ (Jes. 66,12). Das, was Jerusalem gebraucht hat, das hat Gott versprochen. Das, was wir brauchen, wird uns Gott geben. Das hat er versprochen. Und in Jesus Christus haben wir einen glaubhaften Bürgen für Gottes Verheißungen.

„Ich steh‘ in meines Herren Hand“. Das Kirchenlied hat Recht!

Es grüßen Euch ganz herzlich

Manfred Pohl und Markus Vogel