Skip to content

Herzlich Willkommen Gabi!

Am 1. Mai beginnt Gabi Baur bei uns ihren Dienst als Bezirksjugendreferentin. Sie wird die Nachfolgerin von Flo. Wir haben ihr ein paar Fragen gestellt: 

Skizziere kurz deinen bisherigen Lebenslauf.

Geboren in Stuttgart, aufgewachsen in Ensingen (– da wo der Sprudel herkommt). Dort ehrenamtlich tätig gewesen in der Jungschararbeit, Jugendgottesdienste und Jugendarbeit. Dann FSJ im Bezirksjugendwerk Freudenstadt. Theologische Ausbildung und Fernstudium am CVJM Kolleg Kassel. Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik an der Ev. Fachhochschule Freiburg. 5 Jahre Bezirksjugendreferentin in Aalen und 10 Jahre Bezirksjugendreferentin in Schorndorf. Dazu kommt eine Erlebnispädagogische Ausbildung und eine Weiterbildung zur systemischen Beraterin.


Warum hast du dich auf die Stelle in Göppingen beworben?

Ich freue mich darauf einen neuen Bezirk und neue Menschen kennen zu lernen. Meine Leidenschaft ist es Menschen zu begleiten, mein Herz schlägt für Jugendliche und junge Menschen.  

Auf was freust du dich in Göppingen am meisten?

Darauf endlich in einem Kirchenbezirk tätig sein zu dürfen, der ein Konficamp durchführt. Ich liebe große Camps. Und darauf die ganzen Menschen kennen lernen zu dürfen und gemeinsam tolle Projekte und Freizeiten zu gestalten.

Wie hat Jugendarbeit dich geprägt?

Vor allem Menschen haben mich geprägt, die mich begeistert haben, die mich persönlich begleitet haben und dann natürlich einfach selbst in Verantwortung hinein zu wachsen und immer mehr an Erfahrungen zu gewinnen und Stück für Stück im Glauben an Jesus Christus zu wachsen.

Das Beste an der (evangelischen) Jugendarbeit ist…

…dass wir ganz intensiv in einem Team von Haupt- und Ehrenamtlichen auf Augenhöhe miteinander unterwegs sein dürfen und gemeinsam Glauben und Jugendarbeit leben dürfen.

An meinem Job liebe ich…

…die Abwechslung, es gibt keinen Tag der dem anderen gleicht. Und die Möglichkeit von Jesus Christus zu erzählen und das Leben mit anderen teilen zu dürfen.

Auf das könnte ich in meinem Job auch gerne verzichten…

….alles was mit Bürokratie zu tun hat und die unzähligen Hygienekonzepte die es aktuell zu schreiben gilt.

Damit macht man mir eine Freude…

Auf ein Schwätzle im Jugendwerk vorbei kommen.

Diese Bibelstelle ist mir wichtig…

Korinther 13, 12: Wir sehen jetzt durch einen Spiegel in einem dunklen Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin.

Ich finde diese Bibelstelle stark. Sie beschreibt meine Unvollkommenheit, gleichzeitig auch mein Unvermögen Gott begreifen zu können und doch spricht sie davon, dass Gott mich kennt, mich wertvoll geschaffen hat und der eine Tag kommen wird, an dem ich das erst richtig begreifen werde. 

Beschreibe dich in drei Worten:

Ich nehme drei Sätze:

  • A line is a dot that went out for walk Paul Klee (Es sind die Beziehungen, die unser Leben wertvoll machen)
  • Warning: I may start talking about skiing anytime!
  • Niemand ist so verrückt dass er nicht noch einen verrückteren findet der ihn versteht. (Nietsche)

Du kannst Gabi persönlich kennenlernen am Rötenbachtag am 06. Juni 2022. 

Du hast Anregungen oder Fragen? Dann schreib uns!

X