Skip to content

Unser Team

Unsere Lagerleitung

Die Aufgaben der Lagerleitung reichen von der organisatorischen Vorbereitung bis zur inhaltlichen Planung mit dem Team. Bei allen allgemeinen Fragen vor, auf und nach dem Zeltlager sind für dich und deine Eltern die Ansprechpartner. In diesem Jahr wird die Lagerleitung durch ein Leitungsteam unterstützt.

Mirjam Alber

In ihrer Freizeit erkundet Mimi gerne die Natur mit ihrem E-Bike. Außerdem ist sie ein Organisationstalent. Das stellt sie täglich in ihrem Beruf unter Beweis, aber auch als Leitung auf Freizeiten unseres Jugendwerks. Dieses Jahr ist sie zum dritten Mal als Lagerleitung bei den Rötenbach Girls dabei und hat auch schon viele Jahre Erfahrung als ZG-Mitarbeiterin gesammelt.

Nadine Wernsdörfer

Nadine ist schon seit über 10 Jahren Lagerleitung bei den RöbaGirls und als Hauptamtliche im ejgp tätig. Nadine ist stets gut organisiert und trägt mit ihrer kreativen Art und ihrem musikalischen Talent zum Gelingen des Zeltlagers bei.

Tamara Spiegel

Viele Jahre Erfahrung mit Jungschargruppen und Zeltlagern, im JungscharEventTeam und als Mitarbeiterin bei Schulungen für Jugendleiter*innen –  und dann auch noch das Studium der Sozialpädagogik fast beendet. Was gibt es für eine bessere Grundlage, um bei uns im Leitungsteam einzusteigen? Wir freuen uns, dass Tamara wieder bei den Rötenbach Girls dabei ist!

Unsere ZG-Mitarbeiterinnen

Die ZG Mitarbeiterinnen kümmern sich immer zu zweit oder zu dritt um eine Zeltgruppe (ZG). Sie bereiten ein tolles Programm vor, damit du dich auf dem Lager wohl fühlst. In diesem Jahr haben wir vier ZGs.

 

Annika Wahl: 

Annika ist unsere kreative Mitarbeiterin. Sie kümmert sich liebevoll und geduldig hauptsächlich um die Kinder mit Einschränkungen. Annika kann man mit Sonnenstrahlen sehr glücklich machen.

Antonia Katic:

Antonia hat viele Geschwister und lebt in Uhingen. Mit ihrer offenen Art bringt sich Antonia inzwischen schon das dritte Jahr bei den Rötenbach Girls ein. Ihr liebstes Gruppenspiel ist Ballonjagd – wie das funktioniert, kann dir Antonia bestimmt auf dem Zeltlager zeigen.  

Eda Icli:

Eda ist in diesem Jahr zum ersten Mal bei den Rötenbach Girls dabei. Zusammen mit Annika kümmert sich Eda liebevoll um die Kinder mit Einschränkungen. Als Erfrischung trinkt Eda gerne mal eine Capri Sonne.

Ina Steiert:

Das I in Ina steht für Ideen. Das N vermutlich für „Natürlich gibt’s bei uns heute wieder selbstgemachte Pizza“ und das A? Da gibt es mehrere Alternativen. Es steht für prAgmatisch, für „im Homeoffice meistens in Begleitung ihrer kuscheligen KAtze“, aber auch für zeltlAgererfAhren. Bei der (Online)Vorbereitung hat Ina meistens viel Humor und gute Snacks im Petto. Das kann man sich auf jeden Fall von ihr abschauen.

Karolin Maier:

Karo behält immer den Durchblick. Sie war schon oft bei den Rötenbach Girls dabei und kann ihre Erfahrung super bei den ZG Mitarbeiterinnen einbringen. Mit ihren spontanen Ideen macht sie das ganze Lager auf jeden Fall lustiger.

Katharina Lindner:

Kadda ist 23 Jahre alt und jetzt schon das 5 Jahr als Mitarbeiterin bei den Rötenbach Girls mit dabei. Sie ist eine große Tierliebhaberin, die nicht nur ihre Katze liebt sondern auch kleinere Tiere wie Spinnen oder Käfer. Eine große Freude kann man ihr durch ein Lächeln oder einen warmen Kaffee am Morgen machen.

Lea Schmidt:

Lea ist ein eher ruhiger und geordneter Mensch, dem es nicht schwerfällt, auch mal etwas mit Humor zu nehmen. Ganz passend dazu ist eines ihrer Hobbys das Theaterspiel, welches sehr oft alles andere als ruhig und gelassen ist.

Lucy Seitz:

Lucy war insgesamt schon 5 Mal bei den Rötenbach Girls dabei, davon 1 Mal als Mitarbeiterin. Ihre Hobbys sind schwimmen im DLRG, singen und Jugendarbeit machen. Ihre Lieblingsfarbe ist pink.

Maike Wientjens:

Durch ihre guten Ideen und ihre Kreativität ist Maike dieses Jahr zum ersten Mal als Mitarbeiterin dabei. Mit Maike kannst du in der Mittagspause auf jeden Fall eine Runde Sport machen oder Werwolf spielen. Ihr Nutellabrot am Morgen isst sie am liebsten mit Butter darunter. 

Sophia Siegel:

Sophia ist 16 Jahre alt und war selbst schon zweimal als Teilnehmerin bei den Rötenbach Girls dabei. In diesem Jahr ist Sophia schon das zweite Mal als Mitarbeiterin. Sie ist eine sehr freundliche und aufgeschlossene Person. Sophia spielt gerne Werwolf und steht nicht gerne früh auf. Am meisten freut sie sich auf dem Zeltlager endlich wieder mehr Menschen zu sehen.

 

Unser ZBV-Team

ZBV = Zur Besonderen Verfügung

Das ZBV-Team kümmert sich um viele Aufgaben im Hintergrund: Kiosk, Putzen der Sanitäranlagen, Material hinrichten, … In zwei Wochen fallen einige Aufgaben an, die man im Hintergrund zu erledigen hat.

 

Paul Kolbe:

Paul ist den Röba Girls schon seit einigen Jahren verbunden. In diesem Jahr leitet er das ZBV Team und behält alle Hintergrundaufgaben im Blick. Sein Lieblingsgetränk ist eine Tasse Kaba.  

Daniel Unger:

Daniel ist mit seinen 2,06 m definitiv unser größter Mitarbeiter. Mit seiner Größe hat er einen aufmerksamen Blick auf verschiedene Aufgaben und kann sich so gut in unserem ZBV Team einbringen. Am meisten freut er sich auf die Geländespiele.

David Roth:

David ist 15 Jahre alt und kann überhaupt nicht zeichnen. Am liebsten trinkt David Paulaner Spezi. An Regentagen zockt er gerne oder schaut eine Serie. Auf dem Zeltlager ist er dieses Jahr zum ersten Mal dabei und freut sich auf die Zeit draußen.

Emma Lierheimer:

Emma mag alles Kreative und liest viel. Sie hat zwei Brüder und ist oft erstmals still. Aber wenn man Emma etwas besser kennenlernt, ist sie eine witzige und humorvolle Person. Ihr Lieblingsgeruch ist der Duft einer Zitrone, welche sie auch gerne mal mit Wasser vermischt trinkt.

Jenni Ziller:

Wenn Jenni nicht gerade Karotten oder sonstige Dinge häkelt, studiert sie. Sie die Erste, die sich meldet, wenn man Freiwillige braucht und hat immer eine gute Idee. Jennis Lieblingsbeschäftigung im Sommer ist draußen zu sein – das passt ja super zum Zeltlager.

Jonas van Baßhuysen:

Jonas ist sehr offen und entspannt. Da er Chemie mag, sind andere der Meinung, dass er wohl sehr klug sein muss. Jonas verbringt sehr gerne Zeit mit seinen Freunden und hat immer ein offenes Ohr für jeden.

Lena Kottmann:

Zuerst der wichtigste Punkt über Lena: Sie macht auf ihr Nutella Brot eine Art Butterflocken. Ihre zwei schönsten Urlaubs Orte waren Amsterdam (Niederlande) und Portugal. Auf ihrer to-do-list für ihr Leben sind noch folgende Dinge: Alaska, Japan und Tansania, sowie die Nordlichter einmal sehen und einmal in einen Zug einsteigen ohne irgend ein Ziel und einfach in die fremde fahren.

Noah Frey:

Noah ist sehr freundlich und integriert sich super, fast schon so als ob er schon Jahre dabei wäre. Mit einem Kaffee am Morgen kann man Noah auf jeden Fall glücklich machen. Noah freut sich riesig auf die Arbeit auf dem Zeltlager – im ZBV Team sind diese auf jeden Fall vielfältig.

Philipp Walter:

Philips Lieblingsessen sind Maultaschen.  Die Lieblingsjahreszeit von Philipp ist der Frühling. Wenn er ein Tier wäre, wäre er ein Wolf – warum, werden wir gemeinsam auf dem Zeltlager herausfinden.

Ylvi Heil:

Ylvi wohnt in Göppingen. Sie redet viel und kann gut singen, das traut sie sich aber nicht vor jedem. Bei Videokonferenzen lässt sich die Kamera nicht drehen und sie nimmt mit einem Hochkantbild teil – zum Glück findet das Zeltlager vor Ort statt. Ylvi freut sich am meisten darauf neue Menschen kennenzulernen.

Zenaida Tremba:

Zenaida ist 14 Jahre alt und war bei unserem Zeltlager schon als Teilnehmerin dabei und dieses Jahr als Mitarbeiterin. Sie ist sehr offen und hat eine Vorliebe für den Geruch von Regen. Zenaida kann man vor allem mit Essen glücklich machen, was man ihr vom Einkaufen mitbringt oder selbst für sie kocht.

Unsere Nachtwachen

Damit die Kinder und Mitarbeiter nachts ruhig schlafen können, haben wir eigene Nachtwachen dabei. Da kann man doch beruhigt in den Schlafsack schlüpfen und sich auf das Programm am nächsten Tag freuen. 

 

Jonathan Kappl:

Jonathan mag Tiere, außer Hunde und Katzen. Er studiert aktuell in Augsburg und spielt Handball. Jonathan würde interessieren, wie viele Kröten du bereits in Rötenbach gesehen hast – Am besten ihr fangt beide mit zählen an, mal sehen wer am Ende mehr gesehen hat.

Hannes Frey:

Hannes kommt ursprünglich aus Schlat, wohnt und studiert aber inzwischen in Stuttgart. Die Anzahl der Vegetarier steigt dadurch, dass er in diesem Jahr auf dem Zeltlager dabei ist.

Jan Münsinger:

Jan ist im Jugendwerk auf verschiedenen Freizeiten dabei. In diesem Jahr sorgt er dafür, dass wir nachts beruhigt schlafen können. Neben der Jugendarbeit macht Jan in seiner Freizeit gerne Sport.

Unser Küchenteam

Täglich zaubert unser Küchenteam uns mehrere Mahlzeiten. Hungern muss hier auf jeden Fall niemand.

 

Hannes Wettstein:

Suppen und Soßen selbst ansetzen. Spätzle von Hand drücken und auch mal Knödel für über 100 Personen rollen.  Nebenher noch Eis für nahrungsmittel-intollerante Menschen basteln. Solche Ideen verwirklicht unser Küchenchef Hannes.  Ideenreichtum, Experimentierfreude, Zuverlässigkeit und viel Erfahrung zeichnen ihn aus. Wenn dann noch motivierte Mitarbeitende dazu kommen, die sich für vieles begeistern lassen, wird die Lagerküche ein voller Erfolg! 

Janina Söll:

Janina ist kreativ und geduldig. Ihre Ausdauer und ihre Power bringt sie motiviert ins Küchenteam mit ein. Von Janinas langer Jugendarbeitserfahrung und ihrem Job als Erzieherin profitiert auch unser Inklusionsteam, dem sie mit Rat und Tat zur Seite steht. 

Juliane Reinstadler:

Jule hat viel Erfahrung in der Jugendarbeit in unterschiedlichen Rollen und Teams. Durch ihre Intelligenz und ruhige Art ist sie eine Bereicherung für jedes Baustellen – ähh Freizeitteam.

Angelika Unger:

Angelika erweitert unser Küchenteam mit ihrer offenen und fröhlichen Art. 

5 Pfund Hack

X